Skip to main content

Schallplatten und ihre Zukunft

Schallplatten klingen wirklich besser als CDs und erst recht besser als Online-Streams oder Musik von USB-Sticks. Klangpuristen jedenfalls schwören darauf. Schallplatten eignen sich aufgrund ihrer schieren Größe als hervorragende Basis für ihre optische Aufwertung. Ihre Cover sind teilweise wahre Kunstwerke für sich.

Schallplatten klingen wirklich besser als CDs und erst recht besser als Online-Streams oder Musik von USB-Sticks. Klangpuristen jedenfalls schwören darauf. Schallplatten eignen sich aufgrund ihrer schieren Größe als hervorragende Basis für ihre optische Aufwertung. Ihre Cover sind teilweise wahre Kunstwerke für sich.

 

Schallplatten und ihre Zukunft

Besitzen Sie noch alte Schallplatten? Bewahren Sie diese gut auf: Jahrzehnte nach ihrer Blütezeit gibt es heute ein wahres Vinyl-Revival. Die Verkaufszahlen von Schallplatten steigen seit 2007 enorm. Erstaunlich, aber wahr: Je mehr Streaming-Dienste es gibt, desto mehr lieben die Menschen handfeste Musik, deren Träger man anfassen kann.

 

Vergangener und künftiger Boom der Schallplatte

Der Trend zur Neuauflage deutete sich schon um die Jahrtausendwende an, als viele Musikliebhaber und Experten herausfanden, dass Aufnahmen von Vinyl wärmer und klangreicher wiedergegeben werden als von einer CD. Hinzu kommt der Status der LP als Vintage-Objekte. In dieser Funktion zählt sie zur wirklich heißen Ware. Inzwischen mehren sich die Anzeichen für eine erneute große Zukunft der Schallplatten.

Selbstverständlich wäre das nicht, denn eigentlich hatten die Scheiben schon 1982 ihren kommerziellen Zenit erreicht. Damals wurde das Album “Thriller” von Michael Jackson zum Verkaufshit ohnegleichen, bis heute ging die Platte über 60 Millionen Mal über den Ladentisch.

Damit ist sie das erfolgreichste Album aller Zeiten. Dieser Erfolg kann auch aus heutiger Sicht kaum getoppt werden, zumal die CD alsbald der Schallplatte den Rang ablief, doch schon wenig später von der online verfügbaren Musik abgelöst wurde. Allerdings gibt es gute Gründe für die Annahme, dass Schallplatten ein deutliches Comeback schaffen könnten. Dafür gibt es mindestens drei Gründe:

Schallplatten klingen wirklich besser als CDs und erst recht besser als Online-Streams oder Musik von USB-Sticks. Klangpuristen jedenfalls schwören darauf. Schallplatten eignen sich aufgrund ihrer schieren Größe als hervorragende Basis für ihre optische Aufwertung. Ihre Cover sind teilweise wahre Kunstwerke für sich.

Es gibt einen sehr starken Retro-Trend, der sich zum Beispiel auch in der Mode, bei Autodesigns und bei Wohnungseinrichtungen zeigt. Diesen Trend bedient die Schallplatte hervorragend.

 

Moderne Musik auf Schallplatte

Dass sich die Vinylplatte mitten im Revival befindet, beweist die Tatsache, dass moderne Künstler wie Adele ihre Songs auf Platte pressen lassen. Das ist wirklich phänomenal und ein deutliches Zeichen für den Zuspruch der Fans. Die alten Platten werden munter auf Tauschbörsen gehandelt, doch das entspringt augenscheinlich dem Wunsch nach Nostalgie.

Dementsprechend sind auch die Käufer meistens ältere Jahrgänge. Doch die modernen Pressungen werden von der MP3- und Online-Generation gekauft. Damit verlässt die Schallplatte den Status als Retro-Objekt, sie ist ein wertvoller Tonträger – wohl wertvoller als die CD, die zwar immer noch 85,2 % Marktanteil hält, aber mit stetig sinkenden Verkaufszahlen kämpft.

Zwischen 2015 und 2018 brach ihr Umsatz um über 16 % ein, während sich der von Schallplatten seit 2008 verachtfachte. Ebenso erstaunlich ist, dass der Online-Musikmarkt nur etwa die Hälfte der Gesamtverkäufe ausmacht. Das hätte niemand erwartet. Es ist doch so bequem, einfach auf dem Smartphone oder am Rechner Musik zu streamen.

Doch die Wiedergabe lässt zu wünschen übrig. Zugunsten des schnellen Datendurchsatzes werden Frequenzen eingeschränkt, das Klangspektrum wird ärmer. Die Musiker passen sich diesen Möglichkeiten an und produzieren mit eingeschränkteren Sounds. Wer dann plötzlich Musik von der Schallplatte hört, kommt aus dem Staunen nicht heraus. Aus diesem Grund könnte die Schallplatte noch viel erfolgreicher werden, als wir es uns heute vorstellen können. Weitere künftige Trends und neueste interessante Themen finden Sie auf McBlogazin.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *